Sie befinden sich hier: Tai Ji

Was ist Tai Ji & wie übt man Tai Ji

Tai Ji sind meditative Bewegungen, die vor ca. 500 Jahren entwickelt wurden und auch Schattenboxen genannt wurde. Es gibt fünf verschiedene Tai Ji Stile. Der Yang Stil ist der bekannteste, dann folgt der Chen Stil. Die ursprüngliche Form des Yang Stils war sehr lang, bis zu 129 Schritte. Seit ca. 300 Jahren gibt es die vereinfachte "24 Schritte Form". In der heutigen Zeit ist die neu entwickelte und moderne "42 Schritte Form" sehr beliebt.

Weiterhin gibt es:

  • Tai Ji Jian: Tai Ji mit Schwertern, vielfältige Bewegungen in 32, 42, 49 Schritten
  • Tai Ji Bang: Tai Ji mit Stöcken
  • Tai Ji Fu Chen: Tai Ji mit Besen
  • Tai ji Dao: Tai Ji mit Messern
  • Tai Ji Mao: Tai Ji mit Speer und Lanze
  • Tai Ji Tanzen
  • Tai Ji Fächer

Tai Ji Bewegungen fließen wie das Wasser. Die Tai Ji Körperhaltung soll rund wie eine Kugel sein. Es reicht nicht aus, um Tai Ji zu lehren, wenn man nur die vereinfachten 24 Schritte kennt. Aus Wu Ji entstand Tai Ji. Aus Tai Ji entstand Yin & Yang. Aus Yin & Yang entstand die Vermehrung, … daraus entstand die vollständige Welt. Durch langjähriges Üben von Tai Ji, erreicht der Mensch Ausgewogenheit und Harmonie in sich selbst. Es ist der Weg zum Einklang mit sich selber.